Compagnie des Indes Guyana 8 Jahre Tasting

Datenblatt

Herkunft: Guyana
Destillerie: Port Mourant Still
Abfüller: Compagnie des Indes
Destilliert: Mai 2010
Abgefüllt im: November 2018
Limitierung: 387 Flaschen
Alter: 8 Jahre

Ausgangsstoff: Melasse

Herstellungsverfahren: Single Cask

Preis: EUR 60,49* oder deutlich günstiger hier, oder hier*

Alkohol: 43%

Bekannte zugesetzte Stoffe: keine

Vielen Dank an perola-shop.de, die mir diesen Rum zur Verfügung gestellt haben. Dies hat jedoch selbstverständlich keinerlei Einfluss auf die Bewertung.
Als besonderes Goodie für euch, erhaltet ihr ab 50€ Einkaufswert bei Perola, 5€ Rabatt auf das gesamte Sortiment bei Verwendung des Gutscheincodes: ruminfo

Compagnie des Indes Guyana 8 Jahre front
  • Geruch 77% 77%
  • Geschmack 82% 82%
  • Süße 30% 30%
  • Milde 65% 65%
  • Preis / Leistung 70% 70%
  • Gesamt 80% 80%
P

Herb

P

Komplexer Geruch

P

Unbehandelt

O

Geschmacklich leider einfacher

Zusammenfassung

Sehr komplexer Geruch, weniger komplexer Geschmack. Dennoch ein insgesamt guter Guyana Rum zum vergleichsweise geringen Preis. Der Compagnie des Indes Guyana 8 Jahre ist mit seiner Aromenkonstellation allerdings eher etwas für Fortgeschrittene. Einsteiger dürften mit zugänglicheren Rums besser bedient sein. Alles in allem hat der CDI Guyana 8 Jahre aber auf jeden Fall eine Kaufempfehlung verdient.

Compagnie des Indes Guyana 8 Jahre label
Compagnie des Indes Guyana 8 Jahre seite

Komplexerer Geruch als Geschmack, insgesamt dennoch gut

=

Geruch

Der Compagnie des Indes Guyana 8 Jahre hat einen durchaus komplexen Geruch. Zu finden sind Ester, Holz, Würze, Malz und ein Geruch von Getreide, oder besser gesagt Brot. Kombiniert wird das Ganze mit dem bei Guyana oft vorhandenen medizinischen Ton, also etwas steril mit Desinfektionsmittel und Kräutern. Dazu ist er leicht undefiniert fruchtig. Ebenfalls erkennbar sind Salz-Karamell und salziges Popcorn. Insgesamt ist der Geruch recht herb, begleitet von einer leichten Alkoholschärfe, was für 43% doch etwas ungewöhnlich ist. Fehlende Komplexität kann man dem Compagnie des Indes Guyana 8 Jahre wahrlich nicht vorwerfen, dennoch finde ich den Geruch insgesamt „nur“ gutes Mittelmaß. Das Zusammenspiel der sehr vielen Eindrücke ist für mein Empfinden nicht harmonisch genug. Wirklich schlecht ist das aber natürlich nicht, eher Jammern auf hohem Niveau.

*

=

Geschmack

Wie der Geruch bereits angekündigt hat, ist der Compagnie des Indes Guyana 8 Jahre auch im Geschmack herb, mit leichten Estern. Allerdings weniger als im Geruch. Dafür ist die Karamellnote deutlicher und sogar eine leichte Vanille ist trotz des herben Geschmacks erkennbar. Auch im Mund findet sich wieder die Getreidenote, welche am ehesten an Brot erinnert. Wie auch schon beim Geruch ist der Alkohol für 43% leider nicht wirklich gut eingebunden. Er ist zwar nicht direkt störend, aber schon etwas pfeffrig scharf. Durch den herben Geschmack, passt diese Schärfe aber besser als bei süßen Rums. Geschmacklich ist der Compagnie des Indes Guyana 8 Jahre doch eher einfach. Da hatte der Geruch deutlich mehr Komplexität versprochen. Nach wenigen Sekunden zeigen sich einige Bitterstoffe, welche aber wirklich gut zum herben Gesamteindruck und dem etwas präsenteren Alkohol passen und keinesfalls zu viel sind.
Der Abgang ist mittellang, etwas blumig und mit ganz leichten Fruchtnoten nach Mango und Banane. Zu meiner Überraschung, kommt im Abgang sogar noch ein wenig Süße durch. Das wirkt sehr angenehm und rundet den Geschmack wirklich gut ab, denn dadurch werden die Bitternoten am Ende sozusagen neutralisiert und es bleibt im Mund nur noch das reine blumig-fruchtige Aroma mit leichtem Karamellhauch übrig. Damit ist der CDI Guyana 8 Jahre* einer von ganz wenigen Rums, wo das eigentliche Highlight für mich der Abgang ist. Dafür bekommt er von mir 2 Punkte extra.
Insgesamt finde ich den Geschmack durchaus gut. Ja, er ist nicht sonderlich komplex und dieser herbe Geschmack mit Estereinschlag wird bestimmt nicht jedem gefallen, das Gesamtpaket passt aber und der Abgang ist, trotz der Kürze, wirklich gut.

=

Preis / Leistung

EUR 60,49* sind für einen Guyana Single Cask zwar sicher nicht überzogen, als Schnäppchen empfinde ich den Compagnie des Indes Guyana 8 Jahre aber dennoch nicht, denn dafür ist mir der Geschmack doch zu einfach und der Alkohol zu schlecht eingebunden. Man bekommt aber einen insgesamt guten und ehrlichen Guyana Rum, keine Frage.

=

Blindkauf ?

Wer Rum aus Guyana ungesüßt kennt und mag, kann bedenkenlos blind zugreifen. Der Alkohol ist nicht ganz perfekt eingebunden, davon abgesehen leistet er sich aber keine großen Fehler. Auch wenn er im Geschmack nicht großartig komplex ist, sollten Einsteiger aber lieber die Finger davon lassen. Meiner Erfahrung nach wirkt die Kombination von Herb, Ester und alkoholischer Schärfe auf die meisten Einsteiger schon eher abschreckend. Solltest du dich also gerade erst für Rum interessieren, schau lieber einmal in der Einsteigerempfehlung nach. Die dort vorgestellten Rums sind deutlich zugänglicher. Geschmacklich vergleichbar ist der Compagnie des Indes Guyana 8 Jahre* natürlich mit dem 4 Jahre älteren Compagnie des Indes Guyana 12 Jahre* und grundsätzlich natürlich mit den vielen anderen ungesüßten Abfüllungen aus Guyana.

Banner-Ruminfo-gif (1)
Partnerlinks

Pin It on Pinterest

Share This

Gefällt dir die Seite?

Dann teile sie mit deinen Freunden.