Plantation Barbados Grande Reserve Rum 5 Jahre Tasting

Datenblatt

Herkunft: Barbados

Hersteller / Destillerie: Maison Ferrand

Alter: Min. 5 Jahre (3 bis 4 Jahre in Ex-Bourbon Fässern in tropischem Klima + 1 bis 2 Jahre in Ex-Cognac Fässern in Europa)

Ausgangsstoff: Melasse

Fermentation: 3-4 Tage

Destillationsmethode: Pot Still & Column Still

Herstellungsverfahren: Blend

Preis: EUR 18,90* oder günstiger hier*.

Alkohol: 40%

Bekannte zugesetzte Stoffe: Zuckerkulör, 20g/l Zucker

Der Rum wurde von www.conalco.de* zur Verfügung gestellt. Dies hat jedoch selbstverständlich keinerlei Einfluss auf die Bewertung.

Plantation Barbados Grande Reserve Rum 5 Jahre front full
  • Geruch 65% 65%
  • Geschmack 55% 55%
  • Süße 70% 70%
  • Milde 65% 65%
  • Preis / Leistung 60% 60%
  • Gesamt 57% 57%
P

Günstig

P

Zum Mixen geeignet

O

Wirkt künstlich

O

Alkohol nicht gut eingebunden

Zusammenfassung

Der Plantation Grande Reserve* ist sicherlich kein premium Rum. Dafür fehlt es an allen Ecken und Enden und wirkt insgesamt auch zu künstlich. Das möchte er aber offensichtlich auch gar nicht sein, denn die prominent genannten nur 5 Jahre Lagerung in Verbindung mit dem niedrigen Preis und der eher hellen Farbe, sorgen selbst bei Rum Einsteigern wahrscheinlich nicht für einen übermäßigen premium Eindruck. Der Preis von EUR 18,90* ist auch quasi das einzige wirkliche Pro Argument, denn dafür ist das Gebotene noch ok. Mit seiner Kokosnote ist der Grande Reserve zum Mischen aber bestimmt gut geeignet und bei dem Preis dafür auch noch vertretbar.

Nette Kokosnote, wirkt aber leider künstlich und scharf.

=

Geruch

Auch nach längerer Zeit im Glas riecht der Plantation Barbados Grande Reserve Rum 5 Jahre noch ziemlich alkoholisch scharf. Da merkt man bereits die recht kurze Lagerung von nur 5 Jahren. Wobei es auch durchaus Rums gibt, die das mit ähnlich langer Lagerung deutlich besser hinkriegen. Neben dem Alkohol kann man recht deutlich Kokos und weiße Schokolade wahrnehmen, was in dieser Kombination dann stark an Bounty erinnert. Dazu gibts noch eine ordentliche Portion Vanille, ganz leicht Karamell und etwas Orange. Holz oder gar Würze fehlt für mein Empfinden vollständig. Bei 5 Jahren Lagerung + Nachsüßen aber eben auch nicht so ungewöhnlich. Die Aromen sind zwar eigentlich ganz angenehm aber durch den überpräsenten Alkohol hat man dennoch irgendwie das Gefühl, ein billiges Destillat vor sich zu haben. Deswegen kann ich dem Plantation Barbados Grande Reserve nur 65 Punkte beim Geruch geben, obwohl Potential für mehr da wäre.

*

=

Geschmack

Bekanntermaßen süßt Plantation* seine Rums nach und so auch hier. 20g/l hinterlassen auch beim Grande Reserve 5 Jahre ihre Spuren. Man schmeckt im Mund sofort die Süße. Ebenso kommen aber auch Kokos und Vanille sehr gut durch. Karamell lässt sich, entgegen dem Geruch, ebenfalls noch ganz gut herausschmecken. Die weiße Schokolade hält sich dagegen vornehm zurück, womit einem beim Geschmack nicht sofort die Assoziation mit Bounty in den Sinn kommt. Schade, hätte ihm wahrscheinlich ganz gut getan. Erfreulich sind die wenigen Bitterstoffe, was aber natürlich auch an der kurzen Lagerzeit liegt und letzten Endes eben mit Zucker erkauft ist. Die Alkoholschärfe ist nicht ganz so stark wie im Geruch, gut eingebunden ist der Alkohol aber trotzdem nicht. Für Leute, die empfindlich bei alkoholischer Schärfe sind, dürfte das beim Plantation Grande Reserve wohl etwas viel des Guten sein. Da wären diese Rums besser geeignet.
Der Abgang ist wie zu erwarten kurz und ebenfalls wieder sprittig. Diesmal allerdings kommen tatsächlich noch ein paar Bitterstoffe mit dazu. Es wird aber nicht unangenehm bitter. Viel mehr klebt die Süße nahezu am Gaumen. Insgesamt gibt der Plantation Grande Reserve Rum 5 Jahre* damit geschmacklich leider kein all zu gutes Bild ab. Viel mehr als Süße, deutliches Kokosaroma, Vanille und eben Alkohol schmeckt man eigentlich nicht. Die Aromen wirken dabei aber nicht natürlich und harmonisch eingebunden, sondern ein bisschen wie künstlich erzeugt. Ob sie das sind kann ich mangels Messmöglichkeit leider nicht sagen, nur Zucker ist garantiert enthalten. Bei diesen Aromen würde es mich aber zumindest nicht wundern. Für den geringen Preis von EUR 18,90* kann man allerdings in der Regel auch nicht so viel erwarten. Von Ausnahmen wie beispielsweise dem Malteco 10 einmal abgesehen.

=

Preis / Leistung

EUR 18,90* ist nicht viel Geld für 0,7l Rum, der mit Einschränkungen gut pur trinkbar ist. Viel erwarten sollte man dafür in der Regel aber auch nicht. So auch hier, man bekommt mit dem Plantation Barbados Grande Reserve Rum 5 Jahre für den Preis einen vergleichsweise sprittigen, nachgesüßten Rum, der aber immerhin ein ganz nettes Kokos- und Vanillearoma hat. Mehr als „ok“ ist das aber nicht.

=

Blindkauf ?

Wer nachgesüßte Rums, idealerweise speziell die Plantation Rums* mag und nicht all zu empfindlich bei alkoholischer Schärfe ist, der kann auch blind zugreifen. Alle, die sich nicht zu dieser Gruppe zählen, sollten vorher besser einmal probieren. Durch den geringen Preis ist das Risiko allerdings ja sowieso nicht so groß. Geschmacklich vergleichbar ist der Plantation Barbados Grande Reserve Rum 5 Jahre grundsätzlich mit den anderen Plantation Rums, dem Old Man Project One und eigentlich allen nachgesüßten Rums im unteren Preissegment.

Partnerlinks

Pin It on Pinterest

Share This

Gefällt dir die Seite?

Dann teile sie mit deinen Freunden.