Rum Nation Caroni 18 YO 1998-2016 Tasting

Gesamtwertung

94/100

Hier gibts das Video zum Tasting!

Datenblatt

Herkunft: Trinidad & Tobago
Abfüller: Rossi & Rossi (Rum Nation Reihe)
Destillerie: Caroni

Alter: 18 Jahre (12 Jahre tropisch gereift und 6 Jahre in England)
Destilliert: 06/1998
Abgefüllt: 06/2016
Limitierung: 5836 Flaschen
Alkohol: 55% (High Proof, aber vermutlich keine Fassstärke)

Herstellungsverfahren: Single Domain Blend (Single Domain = alle Destillate aus der selben Destillerie)
Verwendete Fässer Nr.: 2212, 2219, 2221, 2223, 2230, 2274, 2280, 2282, 2284, 2291, 2115, 2116, 2119, 2122, 2124, 2163, 2165, 2175, 2181, 2183

Preis: EUR 131,89*

Bekannte zugesetzte Stoffe: vermutlich Zuckerkulör

  • Geruch 91%
  • Geschmack 94%
  • Süße 20%
  • Milde 78%
  • Preis / Leistung 85%
  • Gesamt 94%
P

Typisch Caroni

P
Komplex
P

Einsteigerfreundlich

P

Für 55% mild

P

P/L für einen Caroni sehr gut

=

Vorwort

Was wohl feststehen dürfte, Niemand der sich für Rum interessiert, wird dauerhaft an der seit einigen Jahren geschlossenen Caroni Destillerie und ihrem sehr charakteristischen Geschmacksprofil vorbei kommen. Meinem Empfinden nach, ist das so ziemlich die bekannteste Destillerie und sehr viele Menschen auf der ganzen Welt lieben die Rums von dort. Weil die Destillerie im Jahr 2002 geschlossen wurde, ist es auch ein Stück Geschichte, denn es wird definitiv keine neuen Destillate mehr von dort geben. Zwar lagern aktuell noch einige alte Fässer bei den Abfüllern, sodass besonders in letzter Zeit quasi monatlich ein neuer Caroni Rum auf den Markt kam, doch auch diese Fässer werden irgendwann aufgebraucht sein. Zweifelsohne werden die Rums aus der Caroni Destillerie also immer weniger werden und wahrscheinlich in einigen Jahren kaum noch verfügbar sein. Bereits jetzt ist es schon so, dass neue Flaschen oft innerhalb von wenigen Minuten, manchmal sogar in nur wenigen Sekunden, endgültig ausverkauft sind.
Das ist auch einer der beiden Gründe, warum ich euch in diesem Tasting von den vielen Caronis gerade den Rum Nation Caroni 18 YO vorstellen möchte, denn er ist einer der wenigen guten Caronis, die aktuell noch verfügbar sind. Der 2. Grund ist, dass besonders dieser Caroni gut für Leute geeignet ist, die aktuell noch keine Caroni Rums kennen. Warum das so ist, erfahrt ihr weiter unten beim Geschmack.

Zusammenfassung

Als Rum Fan kommt man an der Caroni Destillerie nicht vorbei. Aufgrund ihres absolut einmaligen Aromenprofils und den wirklich hervorragenden Destillaten, hat sie mittlerweile Kultstatus erreicht. Befeuert wird dieser Status dadurch, dass sie 2002 geschlossen wurde und somit die Rums von dort insgesamt nur weniger werden können. Aktuell sind aber noch einige Caroni Rums zu bekommen. Darunter auch der Rum Nation Caroni 18 YO*, welcher ein schönes caronitypisches Gesamtpaket abliefert und dazu noch in einem, für Caroni Rums, sehr erschwinglichen Preisrahmen liegt. Für Caroni Neulinge aber, eignet er sich aufgrund seines angenehm zurückhaltenden Stils ganz besonders.
Verdiente 94 Punkte und damit eine klare Kaufempfehlung. Nur all zu lange warten, sollte man nicht mehr.

=

Erster Eindruck

Sehr schwere, bauchige Flasche mit minimalistischem, aber edlem Etikett. In dunklen Tönen und Gold gehalten, passt die Farbgebung gut zum sehr dunklen Rum und dem schönen Echtholzdeckel. Macht in der Vitrine gut was her und passt vom Gesamteindruck auch gut zur Caroni Destillerie wie ich finde. Optisch gibts also schon einmal nichts zu meckern.
=

Geruch

Direkt nach dem Öffnen der Flasche verströmt der Rum Nation Caroni 18 YO auch schon den typischen Caronigeruch. Sehr charakteristisch für diese Destillerie sind Aromen von Teer, Gummi und Asphalt. Oft auch vermischt mit einem Schuss Benzin. Hört sich fies an, ich weiß. Es riecht und schmeckt aber wirklich gut und ist keineswegs so ekelig wie es sich anhört. Die genannten Aromen finde ich auch hier im Geruch ganz klar wieder. Zusätzlich dazu noch recht intensiv Petrolium, Lakritz, ein wenig Leder und hinten raus etwas nussiges. Das Holz aus der 18 Jahre langen Lagerung versteckt sich ebenfalls nicht und gibt eine schöne Holznote, samt entsprechender Würzigkeit zum Besten. Dahinter schwingt dann auch noch eine leichte Süße mit. Den Alkohol riecht man zwar, für seine 55% zeigt er sich aber sehr verhalten und überlagert die anderen Aromen nicht.
Ich persönlich mag Rums aus der Caroni Destillerie sehr gern und auch ihren Geruch finde ich sehr ansprechend. Auch wenn die Beschriebenen Aromen zwar nicht so fies sind, wie sie sich anhören, bleiben sie aber dennoch irgendwo polarisierend. Diese „dreckigen“ Aromen muss man nämlich schon mögen, um mit Caroni etwas anfangen zu können. Ich kenne jedenfalls Niemanden, der dazu eine neutrale Meinung hat. Entweder man liebt es, oder man hasst es. Im Bereich dazwischen dürfte es nicht all zu viel geben. Sehr ähnlich also zum Savanna HERR aus dem letzten Tasting.
Um allerdings zu wissen, ob man sie mag oder nicht, muss man einfach mal einen Caroni Rum probieren. Allein von der Beschreibung her, würde man nämlich höchstwahrscheinlich sofort sagen, dass man das nicht mag. Ging mir genauso. Als ich das erste Mal von den typischen Caroni Aromen gehört habe, konnte ich mir nicht vorstellen, dass mir das schmecken könnte. Aber ich wurde eines Besseren belehrt. Es schmeckt sogar ganz hervorragend.
Auch diesen Geruch hier finde ich also insgesamt sehr gut. Man riecht sofort, dass es ein Caroni ist, besonders die caronitypischen „dreckigen“ Aromen sind hier aber nicht zu intensiv und fügen sich gut in den Geruch ein. Der etwas zu penetrante Petroliumanteil kostet ihn aber ein paar Punkte.




=

Geschmack

Auch im Mund entfaltet der Rum Nation Caroni 18 YO sofort das ganz charakteristische Aromenprofil der Caroni Destillerie. Man schmeckt klar Gummi und Teer. Auch Asphalt ist dabei, aber gegenüber den anderen beiden eher unterrepräsentiert. Daneben findet sich noch Tabak, Leder und eine deutliche Holzwürze samt einigen Bitterstoffen. Aber auch die vom Geruch bekannte leichte Süße kommt hervor. Insgesamt ist es aber dennoch ein recht herber Geschmack. Der Alkohol ist gut bis sehr gut eingebunden. Das es 55% sind schmeckt man meiner Auffassung nach nicht heraus. Man merkt schon, dass es wohl mehr als 40% sind, aber das es ganze 15% mehr sind, merke ich rein am Geschmack jedenfalls nicht. Erfreulicherweise ist das noch im Geruch sehr deutliche Petrolium im Geschmack nahezu verschwunden. Höchstens ganz leicht im Hintergrund lässt es sich noch erkennen, was aber definitiv nicht störend ist. Caroni Rums profitieren meines Erachtens nach auch sehr deutlich von höheren Prozenten. Zwar sind die 55% hier höchstwahrscheinlich keine Fassstärke, sondern eben „nur“ High Proof, aber auch das ist schon ein guter Wert. Auf 40% Trinkstärke verdünnte Caronis sind auch noch gute Rums und ebenso noch problemlos als Caronis zu erkennen, verlieren aber überproportional an Körper und Intensität. Damit werden sie dem Kultstatus dieser Destillerie und den wirklich hervorragenden Rums von dort nicht mehr wirklich gerecht wie ich finde. Ich würde also auch Caroni Anfängern, oder generell Leuten, die bisher nur 40%igen Rum getrunken haben, dennoch dazu raten bei Caroni Destillaten zu den mindestens 55%igen zu greifen.
Der Abgang ist beim Rum Nation Caroni 18 YO mittellang bis lang. Mittellang sind einige Bitterstoffe, etwas Tabak und ein leicht metallischer Nachgeschmack. Deutlich länger hält sich das für Caroni typische Gummiaroma. Ein bisschen so, als wenn man auf einem alten Fahrradschlauch herumkauen würde. Ich möchte aber nochmals betonen, dass es wirklich nicht ekelhaft schmeckt, obwohl es sich so anhört 😉
An dieser Stelle möchte ich dann auch noch kurz den 2. Grund erläutern, warum ich gerade den Rum Nation Caroni 18 YO für Caroni-Einsteiger empfehlen würde. Was sich bereits im Geruch abzeichnete, trifft nämlich hier auch auf den Geschmack zu. Die caronitypischen „dreckigen“ Aromen von Teer, Gummi und Asphalt sind da, aber eben nicht so sehr intensiv. Sie erschlagen einen nicht gleich, wie bei manch anderem Caroni. Dazu noch der gut eingebundene Alkohol mit moderaten 55% und die leichte Süße. Das eignet sich besonders für Leute ohne Erfahrung mit Caroni Rums meiner Meinung nach deutlich besser als andere, oft sehr intensive, meist recht trockene Single Cask Caronis in Fassstärke oder zu wässrige 40% Blends. Hier gibts also einen guten Kompromiss aus beidem, den ich jedem nur wärmstens empfehlen kann.
Der gute Geruch hat beim Rum Nation Caroni 18 YO also glücklicherweise nicht zu viel versprochen. Schmeckt mir wirklich sehr gut und für den Preis ist dieser Rum ganz hervorragend.

Noch ist er ja auch verfügbar und wer sich jetzt selbst vom Geschmack überzeugen möchte, hier ist er noch zu bekommen:

*

=

Preis / Leistung

EUR 131,89* und trotzdem 85 Punkte beim P/L Verhältnis? Da wird sich der Ein oder Andere nun fragen, wie das denn zusammen passt? Auf den ersten Blick erscheint eine so gute Wertung fraglich, nur darf man hier nicht die Preise des gesamten Rummarktes zugrunde legen, sondern muss das Segment ein wenig enger fassen. Caroni Rums bewegen sich nämlich aufgrund der starken Knappheit grundsätzlich in einem SEHR gehobenen Preisrahmen. Alte, lange nicht mehr erhältliche Abfüllungen kosten auch schon mal deutlich über 1000€ bei eBay wie beispielsweise hier* oder hier*. Hinzu kommt, dass die Destillerie seit rund 15 Jahren geschlossen ist und somit die Menge an verfügbaren Caroni Destillaten stetig kleiner wird und die aktuell noch vorhandenen Fässer teilweise einen Angel’s Share (Verdunstung des Fassinhalt) von über 70% haben. Natürlich ist also auch der Rum Nation Caroni 18 YO* limitiert. Zwar ist die Limitierung hier mit 5836 Flaschen recht großzügig ausgefallen, aber auch dieser Bestand neigt sich stark dem Ende zu, was auch an der schwindenden Verfügbarkeit dieses Rums gut erkennbar ist. Aktuell sind mir nur noch rund 4-5 Shops bekannt, wo er noch verfügbar ist. Bei den meisten Shops ist er nämlich nur noch gelistet, aber eben nicht mehr verfügbar. Und völlig unabhängig von Caroni und der ganzen Limitierung ist der Rum 18 Jahre alt und eben nicht bis zu 18 Jahre, sondern wirklich 18 Jahre gereift. Das ist schon eine recht ordentliche Reifezeit, mit der allein man den Preis schon fast rechtfertigen könnte.

All das bringt mich zu dem Schluss, dass für diesen Rum EUR 131,89* tatsächlich ein wirklich guter Preis ist und ich deswegen auch nicht nur eine Flasche davon hier habe.

=

Blindkauf ?

Falls man Caroni Rums kennt, absolut kein Problem. Er hat keine Fehlnoten und ist in meinen Augen ein wirklich solider Caroni mit dem man kaum etwas falsch machen kann. Besonders eben für diesen Preis. Kennt man Caroni Rums bisher nicht, würde ich jedem ganz stark anraten, vorher lieber ein Sample zu besorgen. Falls man diese Möglichkeit nicht hat oder nicht möchte, ist aber gerade der Rum Nation Caroni 18 YO* genau der Richtige, um einen Caroni Rum zu probieren.

Geschmacklich vergleichbar ist der Rum Nation Caroni natürlich mit anderen Caronis. Ansonsten fällt mir da nichts großartig ein, womit man Caroni Rums noch vergleichen könnte. Dafür ist das Geschmacksprofil einfach zu charakteristisch.

Partnerlinks

Pin It on Pinterest

Share This

Gefällt dir die Seite?

Dann teile sie mit deinen Freunden.